Wie Sie trotz Informationsflut von Ihren Kunden gehört werden

Werden Sie von Ihren Kunden gehört? Zahlreiche Eindrücke prasseln tagtäglich auf uns ein. Es ist also kein Wunder, dass wir uns längst nicht an alles erinnern oder gar allem Aufmerksamkeit schenken können. Das Gehirn filtert vieles und gewöhnt sich gleichzeitig an die Menge an Eindrücken. So gelingt es Ihnen, das Dilemma zu umgehen und weiterhin Aufmerksamkeit von Ihren Kunden zu bekommen. Mit diesen 3 Tipps bleibt Ihnen die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden sicher.

Eine gute Story bleibt im Kopf.

Wie merken Sie sich ein kompliziertes Passwort oder eine Zahlenreihe? Vielleicht mit Hilfe einer Geschichte, welche Sie um die Zahlen herum aufbauen? Ähnliches gilt auch in der Werbung: Eine gute Geschichte bleibt im Kopf. Nun stellt sich die Frage, wann eine Geschichte eine gute Geschichte ist. Im Marketing zumindest gilt: Eine gute Story geht mitten ins Herz, spiegelt die Werte und Wünsche der Zielgruppe und die Ihrer Marke wider und ist authentisch. Eine Zusammenarbeit mit einem guten Content-Experten lohnt sich, denn dieser weiß genau, welche Geschichte Ihre Zielgruppe besonders spannend findet.

Relevanz: Behalten Sie den Kunden im Fokus.

Insbesondere in den Zeiten der Informationsflut gilt: Informationen müssen relevant und nützlich für die Zielgruppe sein. Marketing und Werbung funktioniert also nach wie vor nach dem gleichen Prinzip: Kommunizieren Sie Inhalte an die richtigen Personen zur richtigen Zeit, über die richtigen Kanäle. Damit Sie einen Überblick behalten, welche Personen dies sind, welche Informationen relevant sind und wann der richtige Zeitpunkt ist, ist eine Customer Journey und die Erstellung von Buyer Persona sinnvoll. Häufig ist hierbei ein Blick von Extern sinnvoll, da diese einen zusätzlichen, unabhängigen Blick auf Ihre Kommunikations- und Marketingstrategie werfen können oder diese direkt gemeinsam mit Ihnen entwickeln.

Nutzen Sie die geeigneten Medien.

Ihre Kommunikation sollte immer relevant sein und aus prägnantem Storytelling bestehen. Wichtig ist jedoch auch, diese Geschichte in den geeigneten Medien zu erzählen. Zum einen sind geeignete Medien die Medien, welche Ihre Zielgruppe nutzt. Zudem ist es wichtig, Kanäle auszuwählen, welche gut zu Content-Marketing passen und das Potential voll ausnutzen. Beispielsweise eignen sich Mobile Marketing hervorragend für regionale Unternehmen, welche ein jüngeres Publikum erreichen wollen. Mittels Augmented Reality oder Geo Location Based Services bieten Sie interessante Informationen direkt vor Ort und erzählen gleichzeitig Ihre Geschichte im Rahmen der Content-Strategie. Für ein anderes Zielpublikum eignen sich nach wie vor redaktionelle Informationen, wie beispielsweise PR-Anzeigen mit einer guten Story und ergänzenden Medien. Wichtig ist: Legen Sie den Fokus nicht nur auf einen Kanal, sondern wählen Sie einen Kommunikationsmix, welcher die Vorteile der jeweiligen Kanäle ausschöpft und welcher die Medien untereinander sinnvoll kombiniert.

Fazit

Informationen ohne Relevanz gehen in der Informationsflut unter und verfehlen ihr Kommunikationsziel. Wichtig ist es deshalb, die Wünsche und Bedürfnisse seiner Zielgruppen zu kennen und diese zu berücksichtigen. Die Schnittmenge an interessanter Information ist eine Story, welche zum Markenkern Ihres Unternehmens passt und gleichzeitig die Werte und Interessen der Zielgruppe widerspiegelt. Damit die Geschichte wahrgenommen wird, sollte diese in Rahmen einer passenden Content-Strategie und eines geeigneten Kommunikationsmix auf die Zielgruppe zugeschnitten sein und die Potentiale der jeweiligen Medien ausnutzen.

2 Kommentare

Leser

Gute Tipps, anschaulich dargestellt. Vielen Dank!

SÜDKURIER

Lieber Leser, vielen Dank für das positive Feedback. Bei Fragen immer gerne melden.


Schreiben Sie uns einen Kommentar

2 Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.