So messen Sie Ihren Erfolg – Eine Übersicht

Conversion lautet das Stichwort, wenn es um Erfolgsmessung von Online-Marketingstrategien geht. Übersetzt bedeutet Conversion Umsetzung oder Verwandlung. Es genügt nicht allein, innovative Werbekampagnen zu entwickeln. Erst die Überprüfung der Ergebnisse dieser Kampagnen gibt Aufschluss darüber, ob Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden erkannt haben und ob Ihre Werbung bei diesen zu der von Ihnen gewünschten Entscheidung führt. Deshalb ist es für Sie zunächst einmal wichtig, herauszufinden, wie Sie Erfolg und Misserfolg für Ihr Unternehmen definieren.

Welche Abonnentenzahl hat mein Newsletter?

Conversion tritt im Online-Marketing dann ein, wenn der Nutzer zu einer vordefinierten Handlung bewegt wird. Für Sie ist es beispielsweise von Interesse, dass der Besucher Ihrer Website Ihren Newsletter abonniert, genauer gesagt Ihnen seine Adressdaten übermittelt. Ein Newsletter informiert über aktuelle Entwicklungen in Ihrem Unternehmen, neue Produkte, ein erfolgreich entwickeltes Verfahren. Sie bleiben auf diesem Weg mit dem Interessenten in Verbindung, er wird regelmäßig an Ihr Unternehmen erinnert. Analysieren Sie die Conversionrate Ihres Newsletters – die Zahl der monatlichen Neuabonnenten und derjenigen, die ihn abbestellen – wissen Sie, wie viele Kunden ihn gerade lesen.

Conversion rekonstruieren

Conversion erfolgt aber auch dann, wenn der Website-Besucher sich spontan für ein auf Ihrer Website beworbenes Angebot entscheidet. Je nach Art Ihres Gewerbes muss Conversion demnach exakt definiert und überprüfbar sein. Bei Inhabern von Online-Shops und Pop-Up Stores ist dies einfach. Das Produkt wird direkt über Ihre Website bezogen. Nicht nachvollziehbar hingegen sind Conversions, die von Ihnen nicht zurück verfolgt werden können. Wenn ein Kunde sich auf Ihrem Firmenauftritt über eine Bohrmaschine informiert und dann in einem Baumarkt diese Bohrmaschine kauft, findet die Conversion an der Baumarktkasse statt. Erfolgsmessung ist für Sie in diesem Fall nicht möglich.

Wie messen Produktentwickler Conversion?

Wie umgehe ich als Produktentwickler den fehlenden direkten Kontakt zum Kunden? Selbstverständlich ist der Erfolg Ihrer Produkte an den Verkaufszahlen erkennbar. Doch wie kundenfreundlich ist Ihre Website gestaltet? Führt die Präsentation Ihrer Bohrmaschine zu einer positiven Kaufentscheidung? Um dies herauszufinden, müssen Sie jeden Besucher Ihrer Website eindeutig identifizieren, und zwar anhand seiner IP-Adresse. Nun müssen Sie nur noch in Erfahrung bringen, ob der Websitebesucher tatsächlich in Ihr Produkt investiert hat.

Anreize schaffen für Neukunden

Dafür müssen Sie den Besucher dazu bewegen, sich nach dem Kauf Ihres Produkts beim Händler auf Ihrer Website zu registrieren – zum Beispiel für eine Garantieverlängerung. Anhand des Abgleichs der IP-Adresse können Sie den Neukunden exakt identifizieren. Sie wissen nun, dass sein erstmaliger Besuch auf Ihrer Website zu einer Kaufentscheidung geführt hat. Daraus können Sie schlussfolgern, dass die Produktinformation sowie die visuelle Darstellung der Bohrmaschine den Interessenten dazu veranlasst hat, dieses Angebot zu erwerben. Erfolge zu definieren und diese zu optimieren ist ein komplexer Vorgang. Damit Sie Ihr Werbebudget bestens investieren, stimmen Sie Ihre Werbekampagnen grundsätzlich mit einem Online-Marketingspezialisten ab!

Mit Online-Anzeigen zum Erfolg

Wenn Sie die Verkaufszahl eines bestimmten Produkts – beispielsweise eine Busreise – steigern möchten, schalten Sie eine Online-Anzeige, in der für diese Reise geworben wird. Als Conversion definieren Sie die Klickrate der Anzeige. Online-Anzeigen sind grundsätzlich mit der Website des Anbieters verbunden. Klickt der Interessent auf die Werbung, gelangt er unmittelbar auf Ihr Webangebot. Anhand der Klickrate messen Sie zunächst, wie attraktiv und sichtbar Ihre Reisewerbung ist. Die zweite Stufe der Conversion bedeutet hier, dass der Besucher die beworbene Busreise kostenpflichtig bucht. Diese Conversion messen Sie mithilfe eines Analyse-Tools, das in Ihre Website integriert ist.

 


Schreiben Sie uns einen Kommentar

0 Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.